Chemische Fabrik Budenheim

Erweiterte Suche


50.0297218.176972Koordinaten:

50° 1′ 47″ N, 8° 10′ 37″ O

Die Chemische Fabrik Budenheim KG ist ein auf Phosphatherstellung spezialisiertes Unternehmen in Budenheim am Rhein.

Geschichte

Das Unternehmen wurde 1908 als „Chemische Fabrik Budenheim Utz und Hensel“ gegründet und befasste sich anfänglich mit der Herstellung weinsaurer Salze aus Rohweinstein. Nach dem Ersten Weltkrieg änderte die Firmenleitung die Unternehmensstrategie und setzte fortan auf die Phosphatherstellung. Seit 1923 gehört die Chemische Fabrik Budenheim zur Oetker-Gruppe.

Produkte sind Aluminiumphosphate, Ammoniumphosphate, Bariumphosphate, Borphosphate, Calciumphosphate, Carbamidphosphate, Eisenphosphate, Kaliumphosphate, Kupferphosphate, Lithiumphosphate, Magnesiumphosphate, Manganphosphate, Natriumphosphate, Phosphonate, Phosphorsäure und Zinkphosphate.

Am Standort Budenheim waren 2012 etwa 680 Mitarbeiter beschäftigt und es wurden etwa 1000 Produkte mit zusammen rd. 230.000 t hergestellt.[1] Die Chemische Fabrik Budenheim hat Tochterunternehmen, wie Budenheim Ibérica (La Zaida, Ribera Baja del Ebro), Budenheim Eqisa (Monterrey, Mexiko), Emaphos (Jorf Lasfar, Marokko), Budenheim Shanghai (Shanghai, China) sowie Budenheim US (Columbus, USA).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kirche ist da, wo die Menschen sind. „Tag der Arbeitswelt" bei der Chemischen Fabrik Budenheim. MBN, abgerufen am 25. November 2012.

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage