Togal-Werk

Erweiterte Suche

Togal-Werk
Logo
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1914
Sitz DeutschlandDeutschland Deutschland
München
Leitung Melanie Rusch, Uli Behr
Mitarbeiter 125 (Stand 2005)
Branche Pharmabranche
Website togal.de

Die TOGAL-Werk AG ist ein Pharmaunternehmen in der Münchner Altstadt. Das Werk wurde 1914 gegründet, um die Togal-Tablette, heute Togal Classic herzustellen und zu vermarkten.

Geschichte

Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 1914 als Kontor Pharmacia durch Gerhard F. Schmidt für das souveräne Schmerzmittel Togal. 1920 wird Togal in über 30 Länder geliefert und aus dem Kontor wird eine Fabrik. Seit 1925 besteht die Togal-Werk SA, Lugano in der Schweiz. Im Jahr 1950 hatte die Firma über 100 Mitarbeiter. Günther J. Schmidt übernahm 1960 die Geschäfte von seinem Vater; er verstarb im Dezember 2009.[1]

Mit den efasit-Produkten wurde das Togal-Werk 1980 Marktführer im Bereich Fußpflege. Im Jahr 2008 geriet das Togal-Werk durch Missmanagement zweier mittlerweile entlassener Vorstände in Turbulenzen.[2] Nachdem Günther J. Schmidt die Mehrheit der Anteile am Togal-Werk 2009 abgegeben hatte, wurde die Firma grundlegend reorganisiert, das Gelände in Bogenhausen veräußert. Sitz der Zentrale sind nunmehr die Fünf Höfe in der Münchner Innenstadt.[3]

Produkte

Unter dem Markennamen Togal werden Schmerzmittel als OTC-Arzneimittel vertrieben. 2011 wurde das Produkt „Togal classic“ vom Markt genommen. Des Weiteren befinden sich im Produktportfolio Fußpflegeprodukte (efasit), Nahrungsergänzungsmittel, sowie Sprühpflaster.

Gebäude

Das Werk ist in charakteristischer roter Farbe gestrichen. Die Gebäude sind in traditionellem Stil gehalten und tragen zumeist Walmdächer. Der nordöstliche Trakt des Werks in neobarockem Stil - eine ehemalige Gaststätte, erbaut von Paul Pfann - steht unter Denkmalschutz. Im Hof steht der ebenfalls denkmalgeschützte Georgi-Brunnen von Heinrich Düll und Georg Pezold.[4] Nach der Veräußerung der Liegenschaften in Bogenhausen an die Bayerische Hausbau Ende 2009 sind auf dem traditionellen Firmengelände neue Wohn- und Bürobauten geplant; die denkmalgeschützten Teile des Togal-Werks sollen erhalten bleiben.[3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Tabletten und Tadel. Togal-Chef Günther J. Schmidt stirbt im Alter von 91 Jahren. In: Süddeutsche Zeitung vom 22. Dezember 2009 Artikel im Web
  2. tz-online: Togal hat Kopfweh, abgerufen am 26.Januar 2009
  3. 3,0 3,1 Alfred Dürr: Togal-Werke werden zum Wohnquartier. Nach dem Aus für die Produktion entstehen in Bogenhausen mehrere Neubauten – Gasthaus bleibt unter Denkmalschutz In: Süddeutsche Zeitung, Nr. 55, vom 8. März 2011, S. R 1
  4. Togal-Werk.Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege, abgerufen am 10. Dezember 2009


48.14811211.604707Koordinaten:

48° 8′ 53,2″ N, 11° 36′ 16,9″ O

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

24.06.2021
Quantenphysik
Quantensimulation: Messung von Verschränkung vereinfacht
Forscher haben ein Verfahren entwickelt, mit dem bisher kaum zugängliche Größen in Quantensystemen messbar gemacht werden können.
22.06.2021
Festkörperphysik - Teilchenphysik
Exotische Supraleiter: Das Geheimnis, das keines ist
Wie reproduzierbar sind Messungen in der Festkörperphysik? Ein Forschungsteam analysierte wichtige Messungen neu. Sie fanden heraus: Ein angeblich sensationeller Effekt existiert gar nicht.
18.06.2021
Quantenoptik
Paradoxe Wellen: Gefangene Lichtteilchen auf dem Sprung
Physikern ist es gelungen, ein neuartiges Verhalten von Lichtwellen zu beobachten, bei welchem Licht durch eine neue Art von Unordnung auf kleinste Raumbereiche begrenzt wird.
14.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Isolatoren bringen Quantenbits zum Schwitzen
Schwachleitende oder nichtleitende Materialien haben Innsbrucker Physiker als wichtige Quelle für Störungen in Ionenfallen-Quantencomputern identifiziert.
18.06.2021
Quantenphysik
Fürs Rechenzentrum: bisher kompaktester Quantencomputer
Quantencomputer waren bislang Einzelanfertigungen, die ganze Forschungslabore füllten.
16.06.2021
Sterne
Helligkeitseinbruch von Beteigeuze
Als der helle, orangefarbene Stern Beteigeuze im Sternbild Orion Ende 2019 und Anfang 2020 merklich dunkler wurde, war die Astronomie-Gemeinschaft verblüfft.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik - Teilchenphysik
Das Elektronenkarussell
Die Photoemission ist eine Eigenschaft unter anderem von Metallen, die Elektronen aussenden, wenn sie mit Licht bestrahlt werden.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik
Ultrakurze Verzögerung
Trifft Licht auf Materie geht das an deren Elektronen nicht spurlos vorüber.
14.06.2021
Galaxien
Entdeckung der größten Rotationsbewegung im Universum
D
11.06.2021
Sonnensysteme - Planeten - Sterne
Die Taktgeber der Sonne
Nicht nur der prägnante 11-Jahres-Zyklus, auch alle weiteren periodischen Aktivitätsschwankungen der Sonne können durch Anziehungskräfte der Planeten getaktet sein.