Quantenlogik

Erweiterte Suche

Das Themengebiet der Quantenlogik handelt von der Verallgemeinerung der Prinzipien der Logik auf die formalen Strukturen des Hilbertraums in der Quantenmechanik.[1][2]

Den mathematischen Propositionen der Logik entsprechen dabei die "ja/nein"-Aussagen von elementaren beobachtbaren (messbaren) physikalischen Größen, den sogenannten Projektoren.

In der dialogischen Logik wird eine Rahmenregel für eine zeitliche Logik so eingeführt, dass eine früh im Dialogspiel gemachte Aussage später im Dialog nicht mehr zur Verfügung steht.

Einzelnachweise

  1. G. Birkhoff und J. von Neumann, The logic of quantum mechanics, Ann. of Math. 37 (1936) 823.
  2. C.F. von Weizsäcker, Komplementarität und Logik, Naturwiss. 42 (1955) 521. online

Literatur

  • Peter Mittelstaedt: Quantum Logic (Synthese Library Vol. 126). Doordrecht 1978, ISBN 90-277-0925-4.
  • Enrico Beltrametti u. Bas van Fraassen (Hrsg.): Current Issues in Quantum Logic (Ettore Majorana International Science Series Vol. 8), New York/London 1981, ISBN 0-306-40652-7.
  • Peter Mittelstaedt u. Ernst-Walther Stachow (Hrsg.): Recent Developments in Quantum Logic (Grundlagen der exakten Naturwissenschaften Bd. 6), Mannheim/Wien/Zürich 1985, ISBN 3-411-01695-7.
  • Ewald Richter: Quantenlogik. In: Joachim Ritter et al. (Hrsg.): Historisches Wörterbuch der Philosophie, Band 7, Basel 1989, ISBN 978-3-7965-0698-7, S. 1782–1785

Weblinks

News mit dem Thema Quantenlogik

Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage