Ponderabilien


Ponderabilien

Ponderabilien [1] (lat. ponderabilis - wägbar) sind ein bildungssprachlicher, eher veralteter Ausdruck für fassbare, kalkulierbare Dinge (Wägbarkeiten). Der Ausdruck wird nur im Plural verwendet; das Gegenteil sind Imponderabilien. Beide Begriffe gehen wahrscheinlich auf Antoine Laurent de Lavoisier zurück, der damit die nicht wägbaren Elementarstoffe (z. B. Lichtstoff) von den wägbaren Grundbestandteilen der Gase unterschied.

Einzelnachweise

  1. Annalen der Physik, Band 42, 1812 (Digitalisat bei Google-Books).