Koksbatterie

Mehrere Koksöfen werden zu einer Koksbatterie (Koksofenbatterie) zusammengefasst. Dabei wechseln sich Heizwände und Koksofenkammern ab.

Gebräuchlich sind heute noch die so genannten Horizontalkammeröfen. Eine Ofenkammer ist mehrere Meter hoch und tief, aber verhältnismäßig schmal. Da Kohle ein schlechter Wärmeleiter ist, werden die Koksöfen immer als enge Kammern gebaut. Das Verhältnis der Maße ist auch bei den modernen Koksöfen immer noch gegeben.

Waren auf der Kokerei Hansa die Koksofenkammern 12,9 m lang, 4,1 m hoch und 41 cm (im Mittel) breit, wurden die Koksofenkammern auf der Kokerei Kaiserstuhl 1992 schon 18 m lang, 7,63 m hoch und 61 cm breit(im Mittel) errichtet. Die Koksöfen der Kokerei Schwelgern sind mit 8,32 m Höhe, 20,8 m Länge und einer mittleren Kammerbreite von 590 Millimeter die z. Zt. größten Koksofenkammern der Welt.

Die Koksöfen werden von oben befüllt und der fertige Koks wird seitlich herausgedrückt. Das anfallende Rohgas wird über Steigrohre in eine Vorlage abgeführt. Beidseitig der Ofenkammern befinden sich die Heizwände mit ihren Heizzügen.

Horizontaler Batterieaufbau

Die horizontale Reihenfolge eines Batterieaufbaus:

  1. Statische Wand
  2. Wärmeschutz
  3. Heizwand
  4. Koksofenkammer
  5. Heizwand
  6. Koksofenkammer
  7. ...
  8. ...
  9. Heizwand
  10. Wärmeschutz
  11. Statische Wand


Ferner besitzt jede Koksofenkammer eine gewisse Konizität. Das bedeutet, dass auf der Koksseite die Kammern um mehrere Zentimeter breiter sind als auf der Maschinenseite damit der fertige Koks reibungslos herausgedrückt werden kann.

Die Mauerung der Koksöfen besteht aus einem Silika-Schamott-Gemisch, welches die hohen Temperaturen in den Heizwänden und Koksofenkammern verkraften kann. Um den hohen auftretenden mechanischen Belastungen standzuhalten sind an den Koksofenbatterien Queranker, Längsanker und Ankerständer aus Stahl montiert.

Vertikaler Koksofenbatterieaufbau

Die vertikale Reihenfolge eines Batterieaufbaus:

  1. Fundamentplatte
  2. Unterbau
  3. Regeneratorensohle
  4. Unterofen mit Regeneratoren
  5. Zwischendecke
  6. Oberofen mit Ofenkammern und Heizwänden
  7. Ofendecke

Die Beheizungstechnik der Batterien folgt unterschiedlichen Verfahren der jeweiligen Ofenbaufirma.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

19.02.2021
Quantenphysik
Auch in der Quantenwelt gilt ein Tempolimit
Auch in der Welt der kleinsten Teilchen mit ihren besonderen Regeln können die Dinge nicht unendlich schnell ablaufen.
22.02.2021
Sterne - Teilchenphysik
Erstes Neutrino von einem zerrissenen Stern
Ein geisterhaftes Elementarteilchen aus einem zerrissenen Stern hat ein internationales Forschungsteam auf die Spur eines gigantischen kosmischen Teilchenbeschleunigers gebracht.
19.02.2021
Milchstraße - Schwarze_Löcher
Schwarzes Loch in der Milchstraße massiver als angenommen
Ein internationales Team renommierter Astrophysikerinnen und -physiker hat neue Erkenntnisse über Cygnus X-1 gewonnen.
18.02.2021
Elektrodynamik - Teilchenphysik
Ultraschnelle Elektronendynamik in Raum und Zeit
In Lehrbüchern werden sie gerne als farbige Wolken dargestellt: Elektronenorbitale geben Auskunft über den Aufenthaltsort von Elektronen in Molekülen, wie eine unscharfe Momentaufnahme.
18.02.2021
Quantenphysik - Teilchenphysik
Mit schwingenden Molekülen die Welleneigenschaften von Materie überprüfen
Forschende haben mit einem neuartigen, hochpräzisen laser-spektroskopischen Experiment die innere Schwingung des einfachsten Moleküls vermessen.
18.02.2021
Quantenoptik
Quanten-Computing: Wenn Unwissenheit erwünscht ist
Quantentechnologien für Computer eröffnen neue Konzepte zur Wahrung der Privatsphäre von Ein- und Ausgabedaten einer Berechnung.
18.02.2021
Planeten
Hochdruckexperimente liefern Einblick in Eisplaneten
Per Röntgenlicht hat ein internationales Forschungsteam einen Blick ins Innere ferner Eisplaneten gewonnen.
18.02.2021
Planeten
Hochdruckexperimente liefern Einblick in Eisplaneten
Per Röntgenlicht hat ein internationales Forschungsteam einen Blick ins Innere ferner Eisplaneten gewonnen.
17.02.2021
Quantenoptik - Teilchenphysik
Röntgen-Doppelblitze treiben Atomkerne an
Erstmals ist einem Forscherteam des Heidelberger Max-Planck-Instituts für Kernphysik die kohärente Kontrolle von Kernanregungen mit geeignet geformten Röntgenlicht gelungen.
16.02.2021
Planeten - Astrobiologie - Raumfahrt
Ein autarkes Überleben auf dem Mars durch Bakterien
Führende Raumfahrtbehörden streben zukünftig astronautische Missionen zum Mars an, die für einen längeren Aufenthalt konzipiert sind.