Jobsche Methode


Jobsche Methode

Die Jobsche Methode, auch als kontinuierliche Variation bekannt, ist eine Methode, die in der Komplexchemie verwendet wird, um Metall-Liganden-Gleichgewichte zu untersuchen. Dabei werden die Molverhältnisse des Metallkations und der Liganden variiert, die Summe der Konzentrationen bleibt jedoch insgesamt bei jedem Verhältnis gleich. Zur Beobachtung wird beispielsweise die Absorbanz oder die Leitfähigkeit gemessen. Die Metall-Liganden-Komplexstöchiometrie kann aufgrund der Messungen errechnet werden.