Hans-Jürgen Misselwitz

Erweiterte Suche

Hans-Jürgen Misselwitz (1990)

Hans-Jürgen Misselwitz (* 29. März 1950 in Altenburg) ist ein deutscher Politiker.

Leben

Hans-Jürgen Misselwitz studierte Biologie und Biophysik an der Friedrich-Schiller-Universität Jena sowie an der Humboldt-Universität zu Berlin. Von 1974 bis 1981 arbeitete er als Biochemiker am Zentralinstitut für Herz-Kreislaufforschung der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin-Buch und an der Humboldt-Universität. Nachdem er bereits seinen Grundwehrdienst bei der Nationalen Volksarmee geleistet hatte, verweigerte er sich einer erneuten Einberufung. Deshalb musste er seine Tätigkeit an der Humboldt-Universität beenden.[1] Misselwitz begann daraufhin ein Theologie-Studium am Sprachenkonvikt Berlin und war im Herbst 1981 neben dem Grafiker Martin Hoffmann, Freya Klier, Vera Lengsfeld und anderen Gründungsmitglied des Friedenskreises Pankow, der größten Oppositionsgruppe in Ostberlin. Zusammen mit seiner Frau, der Pfarrerin Ruth Misselwitz, leitete er dessen Arbeit. Von 1987 bis 1988 war Misselwitz Stipendiat des Ökumenischen Rats der Kirchen in den USA. Im kirchlichen Dienst stand er ein halbes Jahr lang, von September 1989 bis März 1990 in Hennigsdorf.

Parallel dazu wirkte er in der SDP-Gründungsinitiative mit und engagierte sich ab Januar 1990 beim Aufbau der zentralen SDP-Arbeitsgremien. Ab März desselben Jahres saß Misselwitz für die Sozialdemokraten in der ersten frei gewählten Volkskammer, wurde Parlamentarischer Staatssekretär im Außenministerium und übernahm die Leitung der DDR-Delegation bei den Zwei-plus-Vier-Verhandlungen. Bis Dezember 1990 war er Mitglied des Deutschen Bundestages.

Von 1991 bis 1999 war Misselwitz Leiter der Brandenburgischen Landeszentrale für politische Bildung in Potsdam. Seit 1999 ist er beim Parteivorstand der SPD tätig. Von 1999 bis 2005 war er Büroleiter von Wolfgang Thierse. Bis Ende 2010 war Misselwitz Geschäftsführer des Forum Ostdeutschland der Sozialdemokratie e.V.. Seitdem arbeitet er im Referat Grundsatzfragen beim Parteivorstand; er ist Sekretär der Grundwertekommission der SPD.[2] Hans-Jürgen Misselwitz ist Vorstandsmitglied des Willy-Brandt-Kreises. Gelegentlich äußert sich Misselwitz in Aufsätzen kritisch und "wider den Zeitgeist" zu aktuellen politischen Ereignissen.[3]

Misselwitz ist Gründungsmitglied des Instituts Solidarische Moderne.[4]

Er lebt seit 1972 in Berlin, heiratete 1974 und hat zwei erwachsene Töchter.

Werke

  • Hans-J. Misselwitz: Nicht länger mit dem Gesicht nach Westen. Das neue Selbstbewußtsein der Ostdeutschen. Dietz, Bonn 1996, ISBN 3-8012-0235-6.
  • Christoph Kleßmann, Hans Misselwitz, Günter Wichert (Hrsg.): Deutsche Vergangenheiten - eine gemeinsame Herausforderung. Der schwierige Umgang mit der doppelten Nachkriegsgeschichte. Ch. Links, Berlin 1999, ISBN 3861531801.
  • Hans Misselwitz, Richard Schröder (Hrsg.): Mandat für deutsche Einheit: Die 10. Volkskammer zwischen DDR-Verfassung und Grundgesetz. Leske und Budrich, Opladen 2000, ISBN 3-8100-2771-5.
  • Hans Misselwitz, Katrin Werlich (Hrsg.): 1989: Später Aufbruch - Frühes Ende? Eine Bilanz nach der Zeitenwende. Berliner Debatte Wiss. Verl., Berlin 2000, ISBN 3-931703-66-5.

Literatur

  • Marianne Subklew-Jeutner: Der Pankower Friedenskreis. Geschichte einer Ost-Berliner Gruppe innerhalb der Evangelischen Kirchen in der DDR 1981-1989. Der Andere Verlag, Osnabrück 2004, ISBN 3-89959-145-3.
  • Marianne Subklew (Hrsg.): Ich wurde mutiger. Der Pankower Friedenskreis - politische Selbstbehauptung und öffentlicher Widerspruch. Katalog zur Ausstellung (Texte: Marianne Subklew, Gestaltung: Martin Hoffmann), Berlin 2003 (Neubearbeitung 2009)
  • Reinhard Höppner: Kein Solo Ost, Rezension des Buches Nicht länger mit dem Gesicht nach Westen, Zeit Online, 5. April 1996
  • Kurzbiografie zu: Misselwitz, Hans-Jürgen. In: Wer war wer in der DDR? 5. Ausgabe. Band 2. Ch. Links, Berlin 2010, ISBN 978-3-86153-561-4.

Einzelnachweise

  1. Meine Freiheit musste mir niemand geben! Interview von Alexander Thomas mit Hans Misselwitz, In: Verlorene Zeiten? DDR-Lebensgeschichten im Rückblick - eine Interviewsammlung, herausgegeben von Cornelia Siebeck u.a., Berlin: Vergangenheitsverlag 2010 ISBN 978-3-940621-11-5
  2. Mitglieder der Grundwertekommission der SPD
  3. In der totalitären Falle, der Freitag, 6. Januar 2012
  4. Institut Solidarische Moderne: Gründungsmitglieder

Weblinks

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

21.10.2021
Teilchenphysik
Auf der Jagd nach Hyperkernen
Mit dem WASA-Detektor wird bei GSI/FAIR gerade ein besonderes Instrument aufgebaut.
18.10.2021
Galaxien | Schwarze Löcher
Entwicklung von heißem Gas von einem aktiven Schwarzen Loch
Ein internationales Team hat zum ersten Mal die Entwicklung von heißem Gas beobachtet, das von einem aktiven Schwarzen Loch stammt.
15.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Ultraschneller Magnetismus
Magnetische Festkörper können mit einem Laserpuls entmagnetisiert werden.
16.10.2021
Planeten | Elektrodynamik | Thermodynamik
Neues von den ungewöhnlichen Magnetfeldern von Uranus und Neptun
Tausende Grad heißes Eis - Wie es bei millionenfachem Atmosphärendruck entsteht und warum dieses leitende superionische Eis bei der Erklärung der ungewöhnlichen Magnetfelder der Gasplaneten Uranus und Neptun hilft.
14.10.2021
Elektrodynamik | Quantenphysik
Exotische Magnetzustände in kleinster Dimension
Einem internationalen Forscherteam gelang es erstmals, Quanten-Spinketten aus Kohlenstoff zu bauen.
15.10.2021
Sterne
Magentische Kräfte der Sonne: schnellere geladene Teilchen beobachtet
Protuberanzen schweben als riesige Wolken über der Sonne, gehalten von einem Stützgerüst aus magnetischen Kraftlinien, deren Fußpunkte in tiefen Sonnenschichten verankert sind.
14.10.2021
Planeten | Sterne
Der Planet fällt nicht weit vom Stern
Ein Zusammenhang zwischen der Zusammensetzung von Planeten und ihrem jeweiligen Wirtsstern wurde in der Astronomie schon lange vermutet.
12.10.2021
Kometen und Asteroiden
Lerne die 42 kennen: Einige der größten Asteroiden fotografiert
Mit dem Very Large Telescope (VLT) der Europäischen Südsternwarte (ESO) in Chile haben Astronom:innen 42 der größten Objekte im Asteroidengürtel zwischen Mars und Jupiter abgelichtet.
06.10.2021
Elektrodynamik | Festkörperphysik
Forschungsteam beobachtet eigenes Magnetfeld bei Doppellagen-Graphen
Normalerweise hängt der elektrische Widerstand eines Materials stark von dessen Abmessungen und elementarer Beschaffenheit ab.
05.10.2021
Festkörperphysik | Quantenphysik
Neue Art von Magnetismus in Kult-Material entdeckt
Ein internationales Wissenschaftsteam macht eine wegweisende Entdeckung in Strontiumruthenat.