Agglutinine


Agglutinine

(Weitergeleitet von Hämagglutinin)

In der Medizin verwendet man Agglutinine (von lateinisch: agglutinare „anheften“) als Oberbegriff für Antikörper, die mit den Antigenen von Zellen oder auch korpuskulären Elementen unter Verklumpung (Agglutination) reagieren. Der Begriff Hämagglutinine wird aus historischen Gründen teilweise synonym gebraucht, jedoch impliziert er ausschließlich die Verklumpung mit roten Blutkörperchen (Hämagglutination).

Spezifische Agglutine sind:

  • Agglutinine zur Auslösung biochemischer Reaktionen, siehe Lektine
  • Agglutinine zur Klassifizierung in der Bakteriologie, siehe Kauffmann-White-Schema
  • Agglutinine im Blut, siehe Hämagglutination, Blutgruppe und Kreuzprobe (Medizin)
  • Agglutinine im Blut, die erst bei niedrigen Temperaturen zu einer Verklumpung führen, siehe Kälteagglutinine
  • Agglutinine des Influenzavirus A, siehe Hämagglutinin (Influenzavirus A)
  • Agglutinine in der medizinischen Diagnostik
    • Hämagglutinationshemmtest
    • Paul-Bunnell-Reaktion
    • Latextest
    • Serumlangsamagglutination