Christophe Glaser

Erweiterte Suche

Christoph Glaser ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Für den Footballspieler, siehe Christoph Glaser (Footballspieler).

Christophe Glaser (* etwa 1615 in Basel; † 1672 oder 1678 in Paris oder Basel) war ein Pharmakologe des 17. Jahrhunderts.

Leben

Über seine Ausbildung ist wenig bekannt. Wahrscheinlich erlernte er in Basel den Beruf des Apothekers, teilweise wird auch ein universitäres Studium mit Abschluss in Medizin oder Medizin und Pharmakologie 1643 angenommen. Hinweise in seinen Werken legen nahe, dass er Transsylvanien und das damalige Ungarn bereist haben muss.

1658 eröffnete Glaser eine gutgehende Apotheke in Paris. Unter anderem war er der Apotheker von Ludwig XIV. und Philipp I. d'Orléans. Er war 1660 bis 1672 am Jardin du Roi tätig und erhielt zu einem nicht bekannten Zeitpunkt eine Professur. Im Zusammenhang mit dem Giftmordprozess gegen Marie-Madeleine de Brinvilliers ab 1672 geriet er in den Verdacht der Tatbeteiligung, da die Marquise de Brinvilliers ihre Zutaten aus seiner Apotheke bezogen hatte.[1][2] Die Ermittlungen gegen Glaser führten zur Einführung der Verpflichtung zur Führung des Giftbuches für Apotheker in Frankreich.[3]

Er setzte sich in seinen Werken mit den theoretischen Grundlagen der Chemie und der chemischen Praxis auseinander und hinterließ chemische Rezepte. Gedanklich griff er in seinem Werk nicht auf die Grundlagen der Alchemie zurück. Ein gewisse Bedeutung hatten seine Werke im Bereich der Iatrochemie. Das Glaserit trägt nach ihm seinen Namen.[4]

Werke

  • Traité de la chymie, 1676

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Louis Lewin: Die Gifte in der Weltgeschichte – Toxikologische allgemeinverständliche Untersuchungen der historischen Quellen. Reprographischer Nachdruck der Ausgabe von Springer, Berlin 1920. Gerstenberg, Hildesheim 1984, ISBN 3-8067-2013-4, S. 440.
  2. Georges Bram auf Arte.tv
  3. Medizinhistorisches Museum
  4. Mineralienatlas.de

Diese Artikel könnten dir auch gefallen

Die letzten News aus den Naturwissenschaften

16.06.2021
Sterne
Helligkeitseinbruch von Beteigeuze
Als der helle, orangefarbene Stern Beteigeuze im Sternbild Orion Ende 2019 und Anfang 2020 merklich dunkler wurde, war die Astronomie-Gemeinschaft verblüfft.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik - Teilchenphysik
Das Elektronenkarussell
Die Photoemission ist eine Eigenschaft unter anderem von Metallen, die Elektronen aussenden, wenn sie mit Licht bestrahlt werden.
15.06.2021
Festkörperphysik - Quantenoptik
Ultrakurze Verzögerung
Trifft Licht auf Materie geht das an deren Elektronen nicht spurlos vorüber.
14.06.2021
Galaxien
Entdeckung der größten Rotationsbewegung im Universum
D
11.06.2021
Sonnensysteme - Planeten - Sterne
Die Taktgeber der Sonne
Nicht nur der prägnante 11-Jahres-Zyklus, auch alle weiteren periodischen Aktivitätsschwankungen der Sonne können durch Anziehungskräfte der Planeten getaktet sein.
09.06.2021
Galaxien - Sterne - Schwarze_Löcher
Wenn Schwarze Löcher den Weg für die Sternentstehung in Satellitengalaxien freimachen
Eine Kombination von systematischen Beobachtungen mit kosmologischen Simulationen hat gezeigt, dass Schwarze Löcher überraschenderweise bestimmten Galaxien helfen können, neue Sterne zu bilden.
09.06.2021
Monde - Astrobiologie
Flüssiges Wasser auf Monden sternenloser Planeten
Monde sternenloser Planeten können eine Atmosphäre haben und flüssiges Wasser speichern.
03.06.2021
Planeten - Astrophysik - Elektrodynamik
Solar Orbiter: Neues vom ungewöhnlichen Magnetfeld der Venus
Solar Orbiter ist eine gemeinsame Mission der Europäischen Weltraumorganisation (ESA) und der NASA, die bahnbrechende neue Erkenntnisse über die Sonne liefern wird.
03.06.2021
Festkörperphysik - Quantenphysik
Quantenbits aus Löchern
Wissenschafter haben ein neues und vielversprechendes Qubit gefunden – an einem Ort, an dem es nichts gibt.
03.06.2021
Supernovae - Astrophysik - Teilchenphysik
Gammablitz aus der kosmischen Nachbarschaft
Die hellsten Explosionen des Universums sind möglicherweise stärkere Teilchenbeschleuniger als gedacht: Das zeigt eine außergewöhnlich detaillierte Beobachtung eines solchen kosmischen Gammastrahlungsblitzes.