Antarktische Phosphatase


Antarktische Phosphatase

Antarktische Phosphatase

Vorhandene Strukturdaten: 2IUC, 2W5V
Masse/Länge Primärstruktur 375 Aminosäuren
Kofaktor Zn2+
Bezeichner
Gen-Name(n) pho4
Externe IDs UniProtQ9KWY4
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Antarktisches Bakterium TAB5

Die Antarktische Phosphatase ist eine Phosphatase, die die Entfernung von 5'-Phosphatgruppen in DNA oder RNA katalysiert. Sie wurde 2000 aus dem in der Antarktis lebenden Bakterium TAB5 isoliert und wird aufgrund ihrer Hitzeempfindlichkeit vermarktet.

Da mit Antarktischer Phosphatase behandelte Fragmente keine 5'-Phosphorylenden mehr besitzen, die von Ligasen benötigt werden, können sie sich nicht selbst ligieren. Diese Eigenschaft bei Klonierungsstrategien kann genutzt werden, um den Vektorhintergrund, d.h. die Anwesenheit unerwünschter Vektormoleküle, zu verringern. Antarktische Phosphatase kann schnell bei 65 °C hitzeinaktiviert werden.

Das Enzym gehört zur Gruppe der Alkalischen Phosphatasen, siehe auch Shrimp-Alkaline-Phosphatase.

Literatur

Weblinks