Anodisieren


Anodisieren

Unter Anodisieren versteht man eine Gruppe von Beschichtungsverfahren. Beim Anodisieren wird auf bestimmten metallischen Werkstoffen durch Eintauchen in einen Elektrolyten und durch das Anlegen einer elektrischen Spannung eine dünne Oxidschicht erzeugt. Der Name Anodisieren leitet sich aus der Tatsache her, dass bei dieser Verfahrensgruppe die Werkstücke immer als Anode gepolt werden. Diese anodische Polung stellt einen Gegensatz zu der Gruppe der galvanischen Verfahren dar, wo die Werkstücke kathodisch gepolt werden.

Folgende Werkstoffe können anodisiert werden:

  • Aluminiumlegierungen - In diesem Fall hat sich im deutschsprachigen Raum die Bezeichnung Eloxal-Verfahren durchgesetzt. Das Eloxieren hat unter den Anodisierverfahren die größte Verbreitung gefunden.
  • Titanlegierungen - In diesem Fall lassen sich ohne Pigmente viele sehr dekorative Farbtöne auf der Oberfläche herstellen. Außerdem kann man durch das Anodisieren auf Titan biokompatible Oberflächen erzeugen.
  • Magnesiumlegierungen - Das Anodisieren von Magnesiumlegierungen ist nicht sehr verbreitet.