Amir H. Hoveyda


Amir H. Hoveyda

Amir Hoveyda auf der Konferenz der ACS in Boston 2007

Amir Hossein Hoveyda (* 5. April 1959) ist ein Professor für Chemie am Boston College in den USA.[1] Hoveyda wurde im Jahr 1986 an der Yale University zum Ph. D. promoviert und absolvierte danach einen Postdoc-Aufenthalt an der Harvard-University.[1]

Bekannt wurde er durch seine Untersuchungen zur asymmetrischen Katalyse und seine bedeutenden Beiträge bei der Entwicklung von Katalysatoren für die Olefinmetathese.[2] In den letzten Jahren haben durch seine Arbeiten die N-heterocyclischen Carben-Liganden an großer Bedeutung in der metallorganischen Katalyse gewonnen.[3]

Hoveyda ist Mitgründer und Aufsichtsratsmitglied von XiMo AG eines in der Schweiz ansässigen Unternehmens, das auf die Entwicklung und Anwendung von eigenen Metathesekatalysatoren konzentriert ist.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Website von Amir Hoveyda
  2. Amir H. Hoveyda und Richard R. Schrock: Catalytic Asymmetric Olefin Metathesis. In: Chemistry. A European Journal. Band 7, Nr. 5, 2001, S. 945–950
  3. Dennis G. Gillingham und Amir H. Hoveyda: Chiral N-Heterocyclic Carbenes in Natural Product Synthesis: Application of Ru-Catalyzed Asymmetric Ring-Opening/Cross-Metathesis and Cu-Catalyzed Allylic Alkylation to Total Synthesis of Baconipyrone C. In: Angewandte Chemie International Edition. Band 46, Nr. 21, 2007, S. 3860–3864