Adolph Emmerling

Erweiterte Suche

Adolph Emmerling (* 13. Juni 1842 in Freiburg im Breisgau; † 17. März 1906 in Baden-Baden) war ein deutscher Agrikulturchemiker.

Leben

Emmerling, Sohn eines Druckereibesitzers, studierte Chemie an der Universität Freiburg im Breisgau, promovierte dort 1865 und arbeitete anschließend mehrere Jahre als wissenschaftlicher Assistent in chemischen Universitätslaboratorien. Von 1870 bis zu seinem Tode war er Leiter der Landwirtschaftlichen Versuchsstation Kiel. Einer seiner Mitarbeiter war Gustav Loges. 1874 habilitierte er sich an der Universität Kiel mit der Schrift "Beiträge zur Kenntnis der chemischen Vorgänge in der Pflanze" für das Fachgebiet Agrikulturchemie. 1882 wurde ihm der Titel eines Professors verliehen.

Emmerling hat eine Vielzahl von praxisnahen Anbau- und Düngungsversuchen mit Getreide und Kartoffeln durchgeführt, deren Ergebnisse er vor allem im "Landwirtschaftlichen Wochenblatt für Schleswig-Holstein" und in der Zeitschrift "Die landwirtschaftlichen Versuchs-Stationen" veröffentlichte. In einer 1895 erschienenen Festschrift der Kieler Versuchsstation gibt er einen ausführlichen Gesamtüberblick über seine Tätigkeit.

Schriften

  • Agrikultur-chemische Untersuchungen, Versuche und Analysen mit besonderer Berücksichtigung Schleswig-Holsteinischer Landesverhältnisse. Eine Festschrift gewidmet den Schleswig-Holsteinischen Landwirthen als ein Rückblick auf die fünfundzwanzigjährige Thätigkeit der agrikultur-chemischen Versuchs-Station zu Kiel. Kiel 1895.
  • Beiträge zur Kenntnis der Dauerweiden in den Marschen Norddeutschlands (gemeinsam mit C. A. Weber). Verlag Paul Parey Berlin 1901 = Arbeiten der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft H. 61.

Literatur

  • Wehnert: Adolph Emmerling †. In: Die landwirtschaftlichen Versuchs-Stationen Bd. 64, 1906, S. 427-434 (m. Bild u. Schriftenverzeichnis).


Die cosmos-indirekt.de:News der letzten Tage

22.06.2022
Teilchenphysik
Lange gesuchtes Teilchen aus vier Neutronen entdeckt
Ein internationales Forschungsteam hat nach 60 Jahren vergeblicher Suche erstmals einen neutralen Kern entdeckt – das Tetra-Neutron.
22.06.2022
Festkörperphysik
Dunklen Halbleiter zum Leuchten gebracht
Ob Festkörper etwa als Leuchtdioden Licht aussenden können oder nicht, hängt von den Energieniveaus der Elektronen im Kristallgitter ab.
15.06.2022
Exoplaneten
Zwei neue Super-Erden in der Nachbarschaft
Unsere Sonne zählt im Umkreis von zehn Parsec (33 Lichtjahre) über 400 Sterne und eine stetig wachsende Zahl an Exoplaneten zu ihren direkten Nachbarn.
15.06.2022
Quantenphysik
Quantenelektrodynamik 100-fach genauerer getestet
Mit einer neu entwickelten Technik haben Wissenschaftler den sehr geringen Unterschied der magnetischen Eigenschaften zweier Isotope von hochgeladenem Neon in einer Ionenfalle mit bisher unzugänglicher Genauigkeit gemessen.
13.06.2022
Quantenphysik
Photonenzwillinge ungleicher Herkunft
Identische Lichtteilchen (Photonen) sind wichtig für viele Technologien, die auf der Quantenphysik beruhen.
10.06.2022
Kometen und Asteroiden | Sonnensysteme
Blick in die Kinderstube unseres Sonnensystems
Asteroiden sind Überbleibsel aus der Kinderstube unseres Sonnensystems und mit rund 4,6 Milliarden Jahren ungefähr so alt wie das Sonnensystem selbst.
07.06.2022
Galaxien | Sterne
Das Ende der kosmischen Dämmerung
Eine Gruppe von Astronomen hat das Ende der Epoche der Reionisation auf etwa 1,1 Milliarden Jahre nach dem Urknall genau bestimmt.