Zwillingsbildung


Zwillingsbildung

Zwillingsbildung bezeichnet einen Verformungsmechanismus kristalliner Festkörper. Man unterscheidet zwischen der thermischen und der mechanischen Zwillingsbildung. Thermisch gebildete Zwillinge sind so genannte Rekristallisations-Zwillinge, die bei der Rekristallisation entstehen. Mechanisch gebildete Zwillinge sind solche, die aufgrund einer äußeren Belastung entstehen. Beim Abgleiten von Kristallbereichen klappen einzelne Bereiche um. Wenn mehrere Kristalle verformt werden, ergibt dies einen Mehrling.

Siehe auch

Literatur

  • W. F. Hosford, The mechanics of crystals and textured polycrystals. Oxford University Press, 1993