Magnimat

Magnimat

Magnimat ist der Markenname einer Legierung bzw. eines Metallverbundsystems, welches seit 1969 von der ThyssenKrupp VDM GmbH, einer Tochtergesellschaft der ThyssenKrupp AG, hergestellt wird.

Magnimat ist ein dreischichtiges Material. Eine Kupfernickel-Legierung wird von beiden Seiten auf einen Nickelkern walzplattiert. Der Name leitet sich von magnetisches Material ab, die Zahl (z. B. Magnimat 7) bezeichnet den Nickelanteil in Prozent, welcher im Kern verwendet wird.

Vorwiegend wird dieser Werkstoff bei der Herstellung von Münzen eingesetzt. Moderne Automaten prüfen die Echtheit einer Münze üblicherweise nicht anhand der Größe oder des Gewichts, sondern ziehen die magnetischen Eigenschaften als Kriterium heran.

Die Legierung fand bisher Anwendung z. B. bei den deutschen 2- und 5-DM-Stücken, in den Kernen der österreichischen 50-Schilling- sowie bei den 1-Euro-Münzen.

Weblinks

Die News der letzten Tage