Karl Jellinek


Karl Jellinek

Karl Jellinek (* 5. November 1882 in Wien; † 16. Juni 1971 in Dornach-Arlesheim) war ein physikalischer Chemiker.

Karl Jellinek entstammte einer jüdischen Familie (evangelisch getauft). Er studierte in Wien und Göttingen und promovierte 1905 mit einer Arbeit über Reaktionskinetik. Ab 1908 war er an der TH Danzig tätig, 1922 wurde er dort Professor, 1933 Instituts-Direktor. 1937 wurde er vorzeitig emeritiert, emigrierte 1939 nach England und lebte seit 1957 in der Schweiz.

Hauptwerke

  • Lehrbuch der physikalischen Chemie, 5 Bände, 1928-1937 (= 2. Aufl.; in 2 Bänden 1938 f.)
  • Verständliche Elemente der Wellenmechanik, 2 Bände, 1950 f.
  • Das Mysterium des Menschen, 5 Bände, 1958-1964

Literatur