1,2-Butandiol

OK, dann spendir mir wenigstens ein Bier




1,2-Butandiol

Strukturformel
(R)-1,2-Butandiol  Strukturformel

(S)-1,2-Butandiol Strukturformel
(R)-1,2-Butandiol (oben), (S)-1,2-Butandiol (unten)
Allgemeines
Name 1,2-Butandiol
Andere Namen
  • Butan-1,2-diol
  • 1,2-Butylenglykol
Summenformel C4H10O2
CAS-Nummer 584-03-2
40348-66-1 (R)
73522-17-5 (S)
26171-83-5 (RS)
PubChem 11429
Kurzbeschreibung

farblose, viskose Flüssigkeit[1]

Eigenschaften
Molare Masse 90,12 g·mol−1
Aggregatzustand

flüssig

Dichte

1,01[1]

Schmelzpunkt

−114 °C[1]

Siedepunkt

192 °C[1]

Dampfdruck

0,1 hPa (20 °C)[1]

Löslichkeit

mischbar mit Wasser[1]

Brechungsindex

1,438 (bei 20 °C)[2]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
keine GHS-Piktogramme
H- und P-Sätze H: keine H-Sätze
P: keine P-Sätze [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen. Brechungsindex: Na-D-Linie, 20 °C
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

1,2-Butandiol ist eine chemische Verbindung aus der Gruppe der Alkohole, genauer der Butandiole, die in zwei stereoisomeren Formen vorkommt.

Gewinnung und Darstellung

1,2-Butandiol kann durch Hydrierung von But-1-en gewonnen werden.

Verwendung

1,2-Butandiol wird als Lösungs- und Feuchthaltemittel sowie zur Herstellung von Epoxidharzen, Polyamiden, Polyurethanen und Tetrahydrofuran verwendet.

Sicherheitshinweise

Die Dämpfe von 1,2-Butandiol können mit Luft ein explosionsfähiges Gemisch (Flammpunkt 90 °C) bilden.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 1,6 1,7 Eintrag zu CAS-Nr. 584-03-2 in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 28. Juli 2009 (JavaScript erforderlich)
  2. Datenblatt 1,2-Butanediol bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 17. März 2011.