1,4-Bis(2-methylstyryl)benzol

OK, dann spendir mir wenigstens ein Bier




1,4-Bis(2-methylstyryl)benzol

Strukturformel
Strukturformel der Verbindung
Allgemeines
Name 1,4-Bis(2-methylstyryl)benzol
Andere Namen

Bis-MSB

Summenformel C24H22
CAS-Nummer 13280-61-0
PubChem 12406474
Eigenschaften
Molare Masse 310,43 g·mol−1
Aggregatzustand

fest

Schmelzpunkt

180–182 °C [1]

Sicherheitshinweise
GHS-Gefahrstoffkennzeichnung [1]
07 – Achtung

Achtung

H- und P-Sätze H: 302-319-413
P: 305+351+338 [1]
Soweit möglich und gebräuchlich, werden SI-Einheiten verwendet. Wenn nicht anders vermerkt, gelten die angegebenen Daten bei Standardbedingungen.
Vorlage:Infobox Chemikalie/Summenformelsuche vorhanden

1,4-Bis(2-methylstyryl)benzol oder Bis-MSB ist ein Wellenlängenschieber. Er wird organischen Szintillatoren beigemischt, um deren Emissionsspektrum in den sichtbaren Bereich zu verschieben. Das Emissionsmaximum liegt bei 420 nm, die Abklingzeit beträgt 1,2 ns und ist damit etwas kürzer als für POPOP.

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 1,2 Datenblatt 1,4-Bis(2-methylstyryl)benzene bei Sigma-Aldrich, abgerufen am 15. Juni 2011.

Literatur

  • Konrad Kleinknecht: Detektoren für Teilchenstrahlung. Teubner Verlag, Stuttgart 1984. ISBN 3-519-03058-6.